Exquisit Wohnen

Die Seite für Menschen, welche nicht 08/15 wohnen möchten

Exquisit Wohnen: Heute 3 Tipps für eine traumhafte Garage

Bei der Planung und Ausstattung einer Garage sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Individualität und Stil bestimmen Optik und Design. Bei der Gestaltung der Garage spielt der Stauraum eine wichtige Rolle. Zahlreiche Gegenstände wie Fahrräder, Gartenmöbel und Rasenmäher lassen sich in der Garage unterbringen. An speziellen Wandhalterungen können Autoreifen befestigt werden. Neben der Abstellmöglichkeit für das Auto dient die Garage auch als Hobby-Werkstatt.

Harmonische Farben schaffen ein individuelles Ambiente

GarageMit harmonischen Farben wird der Garage ein individuelles Ambiente verliehen. Außenwände, Fensterrahmen, Garagentor und Türen können mit einem mediterranen Flair in warmen Farben oder einem rustikalen Stil in Brauntönen gestrichen werden. Auch beim Garagentor-Design bieten sich vielerlei Möglichkeiten, mithilfe hochwertiger Folien das Garagentor in ein Kunstobjekt zu gestalten. Wind- und wasserfeste Spezialfolien mit grafischen Bogen-Elementen oder mediterranen Pflanzenmotiven garantieren eine aparte Torverschönerung. Zur Auswahl stehen ebenfalls Vollfächenfolien, mit denen eine blühende Wiese oder ein Sandstrand das Garagentor in Szene setzt. Das solide angefertigte Design ist lange haltbar, lässt sich aber ebenso leicht entfernen, um für neue Ideen Platz zu schaffen.

Mit transparenten Boxen Ordnung schaffen

Im Garageninneren lässt sich durch transparente Boxen angenehm Ordnung schaffen. Der Inhalt der Ordnungskiste ist zudem leicht erkennbar und die gesuchten Gegenstände einfach auffindbar. Ordnungsboxen sind in unterschiedlichen Farbtönen und Größen erhältlich. Sie eignen sich ausgezeichnet zum Verstauen von Werkzeug und Geräten, denn durch den Deckel dringt keine schädigende Feuchtigkeit. Verfügt die Garage über hohe Seitenwände, besteht die Möglichkeit, unterhalb der Decke einen Stauboden aus Holz einzuziehen. Dieser wird in verschiedenen Holzmaterialien angeboten und bildet unter dem Garagendach eine praktische, zweite Ebene, auf der sich zusätzliche Gegenstände praktisch verstauen lassen. Wer über wenig Platz verfügt, kann in einer Haubengarage seinen PKW parken. Diese patentierte Garagenart ist nur wenige Zentimeter größer als ein Auto und findet auf jedem Stellplatz genügend Raum. Kleine und größere Autos lassen sich bequem darin abstellen. Auch das Traumauto, das beispielsweise hier gefunden wird, kann in der Haubengarage geparkt werden. Weitere Informationen zu Neu- und Gebrauchtwagen finden sich unter mobile.de. Oft wird die Garage auch als Werkstatt oder Hobbyraum genutzt. Eine kleine Werkbank findet dort immer Platz.

Stilvolle Garageneinrichtung mit hochwertigen Holzelementen

Auch mit einer funktionellen Einrichtung kann die Garage stilvoll gestaltet werden. Hochwertige Holzelemente und Regale aus Stahl sorgen für ein modernes, elegantes Ambiente, in dem sich Heimwerker wohl fühlen. Mit einem alten Apothekerschrank, in dem Schrauben und Werkzeug untergebracht werden können, erhält die Garage einen geschmackvollen Einrichtungsstil. Auf Regalen mit filigranem Gitter kann Material gelagert werden.

Ein “Muss” in jeder Garage – die richtige Beleuchtung

Die richtige Beleuchtung in der Garage ist wichtig, vor allem wenn diese zum Heimwerken genutzt wird oder schwierige Reparaturen anstehen. Lampen in modernem Design und hoher Lichtqualität gewährleisten neben Energieeinsparungen das richtige Licht auch bei kniffligen Aufgaben. Die passende Beleuchtung ist auch beim Ein- und Ausparken wichtig, damit Unfälle oder Kratzer am Auto vermieden werden. Deshalb sollten vor allem die Seitenflächen der Garage gut ausgeleuchtet werden. Mehrere LED-Leuchten, die an den Seitenwänden angebracht werden, bieten die notwendige Sicherheit.