Exquisit Wohnen

Die Seite für Menschen, welche nicht 08/15 wohnen möchten

Renovieren leicht gemacht

Kaum ein Mensch steht nicht wenigstens einmal in seinem Leben vor der Arbeit, die eine Renovierung mit sich bringt. Egal ob man eine Wohnung neu bezieht oder bereits einige Jahre hier wohnt. Irgendwann ist es Zeit für einen neuen Anstrich.

Der einfache Weg ist es natürlich, eine entsprechende Firma mit dem Vorhaben zu beauftragen. Diese führt alles nach den Wünschen des Kunden aus, und man selbst hat keine großartige Arbeit.

Entscheidet man sich jedoch, selbst zu renovieren, dann kann man nicht nur viel Geld sparen, sondern auch jede Menge Erfahrungen sammeln. Das Tapezieren, Malern oder auch Bodenverlegen ist nicht allzu schwer, wie es im ersten Moment vielleicht erscheinen mag.

Renovieren Schritt für Schritt

Ganz egal ob Profi oder absoluter Anfänger. Es ist zunächst immer wichtig, eine gewisse Grundausrüstung zu haben, bevor man mit dem Renovieren überhaupt loslegen kann. Hierbei richtet man sich immer nach den konkret anliegenden Arbeiten.

Möchte man einen Raum streichen, dann braucht man natürlich die passende Farbe. Aber auch diverse Pinsel, eine Farbrolle und kleine Behälter sind wichtig. Außerdem sollte man die Vorarbeiten nicht außer Acht lassen.

Alte Löcher müssen zugespachtelt und mit einer Profi Glättkelle oder einem Spachtel glatt abgezogen werden. Fenster, Türen, Fußleisten und Steckdosen sollten mit entsprechendem Klebeband geschützt werden. Für den Boden kann man auf Folie oder spezielles Malervlies zurückgreifen.

Diese Utensilien sollte man natürlich nach Bedarf alle vor der Arbeit besorgen, damit man sich möglichst ohne unnötige Unterbrechungen frisch ans Werk machen kann. Sollen die Wände mit neuen Tapeten aufgewertet werden, dann ist ein Tapeziertisch erforderlich, um sauber arbeiten zu können.

Außerdem braucht man guten Kleister, einen Eimer für den Kleister, einen Quast und eine weiche Bürste. Wichtig sind außerdem eine scharfe Schere und ein Cutter Messer mit Wechselklingen.

Vor dem Beginn der Arbeit ist es sinnvoll, sich ein paar nützliche Profi Ratschläge und Tipps einzuholen. Mithilfe des Internets ist das jedoch ganz einfach. Zahlreiche Tutorial Videos und Anleitungen sind hier zu finden, die die Arbeit deutlich einfacher machen.

Man sollte sich aber immer vor Augen halten, dass man halt kein Profi ist und deshalb nicht alle Arbeiten absolut perfekt gelingen werden. Die Anforderungen an sich selber sollte man also nicht zu hoch schrauben und lieber den Spaß an der kreativen Arbeit in den Vordergrund stellen.